Hansator Münster, Deutschland

Beim Münsteraner Hauptbahnhof entstehen Wohnungen, ein Hotel sowie Handels- und Gastronomieflächen. Das Projekt soll von der DGNB mit Gold zertifiziert werden.

Gebäudestandort
Münster, Deutschland
Projekttyp
Wohnbau, Gewerbebau
Projektgrösse
8.100 m²
Architekt
kadawittfeldarchitektur
Bauherr
Landmarken AG 
Verarbeiter
Metallbau Vos GmbH, sorba​ GmbH, Stöckel GmbH​, Mirotec ​Glas- & Metallbau GmbH
Verwendete Produkte
Fentrim® 2, Fentrim® IS 2

Nachhaltiges Musterprojekt mit viel Grünraum 

Neben dem Hotel, den Wohn-, Handels- und Gastronomieflächen entstehen eine Fahrradstation mit rund 2.100 öffentlichen Stellplätzen sowie eine Tiefgarage. Auch für die Bahn ist ein Wertstoffhof vorgesehen.

Das Projekt gilt als Musterbeispiel für urbanes Flächenrecycling, da damit eine lange ungenutzte Brachfläche im Innenstadtbereich umgenutzt und aufgewertet wird, ohne dass dabei andere Grünflächen verbaut werden müssen. Entsprechend wurde das Projekt 2018 mit dem polis Award für Stadt- und Projektentwicklung ausgezeichnet.

So entsteht neben einer neuen attraktiven Rückseite des Münsteraner Hauptbahnhofs auch ein besonders nachhaltiges Gebäude: Das Hansator soll als Leuchtturmprojekt für Nachhaltigkeit in der Region von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) eine Goldzertifizierung erhalten.

Zweite wasserführende Ebene

Wegen der hohen Ansprüche an die dauerhafte und nachhaltige Abdichtung der Fenster hat der Bauleiter SIGA kontaktiert. Dabei konnte SIGA gezielt bei der Planung und Ausführung der zweiten wasserführende Ebene unterstützen und die involvierten Fensterfirmen und Fassadenbauer vor Ort auf der Baustelle schulen. Somit konnten die Fenster mit dem SIGA Fentrim Hochleistungsklebeband zeitsparend und korrekt dauerhaft abgedichtet werden.

Willkommen auf der SIGA-Webseite Global. um Inhalte für deinen Standort zu sehen.